3 Denkfehler, die jeder macht und wie du sie vermeiden kannst

3 Denkfehler, die jeder macht und wie du sie vermeiden kannst

Hast du dich jemals gefragt, warum du manchmal Entscheidungen getroffen hast, die im Nachhinein schwer nachvollziehbar waren? Heute möchte ich mit dir einflussreiche Denkfehler und kognitiven Verzerrungen erkunden, die unser Denken und Handeln (wenn auch unterbewusst) beeinflussen.

Wieso das Ganze wichtig ist? Ganz einfach: Denkfehler spielen eine entscheidende Rolle in unserem alltäglichen Leben - und zwar von jedem von uns. Sie können unsere Wahrnehmung, Urteilsfähigkeit und letztendlich auch unsere Entscheidungen stark beeinflussen. Durch das Verständnis dieser Denkfehler können wir lernen, bewusster und rationaler zu handeln, was zu besseren Ergebnissen, einer effektiveren Kommunikation, mehr Zufriedenheit und weniger Stress im Leben führen kann.

Heute zeige ich dir drei spannenden psychologische Phänomene: den Framing-Effekt, die Verfügbarkeitsheuristik und Verlustaversion. Also schnapp dir eine Tasse Tee, mach es dir gemütlich und begleite mich durch die Effekte kognitiver Verzerrung und lerne, wie du diese zukünftig vermeiden kannst…

Der Framing Effekt

🟢 Der Framing Effekt

Stell dir vor, du würdest eine wichtige Operation benötigen. Wann würdest du dieser eher zustimmen: bei “10% Sterbewahrscheinlichkeit” oder “90% Überlebenswahrscheinlichkeit”?

🧠
Der Denkfehler

Der Framing-Effekt beschreibt die Tendenz, dass unsere Entscheidungen und Wahrnehmungen stark von der Art und Weise beeinflusst werden, wie Informationen präsentiert oder "gerahmt" werden.

🎓 Wissenschaftliche Studie

In einer Studie von
Tversky und Kahneman (1981) wurden den Teilnehmern zwei verschiedene Formulierungen für denselben Sachverhalt präsentiert. Zum Beispiel wurden sie gebeten, ihre Bereitschaft zur Zustimmung zu einer Operation zu bewerten, nachdem sie entweder "10% der Patienten überleben die Operation nicht" oder "90% der Patienten überleben die Operation" gehört hatten. Die Ergebnisse zeigten, dass die Probanden tendenziell dazu neigten, die Operation abzulehnen, wenn das Risiko negativ (10% sterben) formuliert wurde, im Vergleich zu einem positiven Framing (90% überleben).

⭐️ Praktische Beispiele

1️⃣ Bei Werbung für Lebensmittel wird oft das positive Framing verwendet, um die Attraktivität des Produkts zu steigern (z. B. "75% fettfrei" statt "25% Fett").

2️⃣ In politischen Debatten werden oft positive Formulierungen verwendet, um bestimmte Maßnahmen oder Entscheidungen besser darzustellen.

3️⃣ Bei der Präsentation von Risikoinformationen in der Medizin kann das Framing die Bereitschaft der Patienten zur Zustimmung zu bestimmten Behandlungen beeinflussen.

✍🏽
Was wir daraus mitnehmen?

Der Framing-Effekt verdeutlicht, wie wichtig die Art und Weise der Darstellung einer Information ist. Durch das Bewusstsein für diesen Bias können wir unsere Entscheidungen kritischer hinterfragen und verschiedene Framings berücksichtigen.

 

Die Verfügbarkeitsheuristik

🟠 Die Verfügbarkeitsheuristik

Was denkst du, ist die häufigste Todesursache in den USA: Verkehrsunfälle oder medizinische Fehler?

🧠
Der Denkfehler

Die Verfügbarkeitsheuristik beschreibt die Tendenz, die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses basierend auf der Leichtigkeit, mit der uns Beispiele dazu einfallen, einzuschätzen, anstatt statistische Daten zu berücksichtigen.

🎓 Wissenschaftliche Studie

In einer faszinierenden Studie von
Lichtenstein et al. (1978) wurden Teilnehmer gebeten, die Wahrscheinlichkeit verschiedener Todesursachen einzuschätzen. Obwohl medizinische Fehler tatsächlich häufiger vorkommen, wurden Verkehrsunfälle oft als wahrscheinlicher eingeschätzt, einfach weil sie in den Medien präsenter sind.

⭐️ Praktische Beispiele

1️⃣ Nach einem Flugzeugabsturz in den Nachrichten schätzen viele Menschen die Wahrscheinlichkeit eines Flugzeugabsturzes als höher ein, obwohl es statistisch gesehen eine seltene Gefahr ist.

2️⃣ Nachdem du eine Dokumentation über Haie gesehen hast, überschätzt du die Wahrscheinlichkeit, bei einem Strandbesuch von einem Hai angegriffen zu werden, obwohl Haiangriffe sehr selten sind.

3️⃣ Wenn du von einem Freund hörst, dass er beim Lotto gewonnen hat, neigst du dazu, die Wahrscheinlichkeit eines eigenen Lottogewinns zu überschätzen, obwohl die Gewinnchancen statistisch sehr niedrig sind.

✍🏽
Was wir daraus mitnehmen?

Die Verfügbarkeitsheuristik kann zu falschen Einschätzungen führen, da sie von emotionalen Eindrücken und Medienberichten beeinflusst wird. Durch die Verwendung von fundierten Daten und Statistiken können wir diese Verzerrung korrigieren und realistischere Bewertungen vornehmen.

 

Die Verlustaversion

🔵 Die Verlustaversion

Stell dir vor, du hast die Wahl zwischen dem Gewinn von 100 Euro oder der Vermeidung eines Verlustes von 100 Euro. Welche Option würdest du bevorzugen?

🧠
Der Denkfehler

Verlustaversion bezeichnet die Neigung, Verluste höher zu bewerten als Gewinne, selbst unter gleichen Bedingungen. Dies führt dazu, dass Menschen Risiken vermeiden, selbst wenn die potenziellen Gewinne attraktiv sind, basierend auf emotionalen Reaktionen und Angst vor Verlusten anstelle rationaler Bewertungen von Risiken und Belohnungen.

🎓 Wissenschaftliche Studie

In einer interessanten Studie von
Kahneman und Tversky (1979) wurden den Teilnehmern verschiedene Szenarien präsentiert, in denen sie zwischen einem Gewinn und einem Verlust wählen mussten. Zum Beispiel wurde den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, entweder 100 Euro zu gewinnen oder 100 Euro zu verlieren. Die Ergebnisse zeigten, dass die meisten Teilnehmer die Verlustvermeidung vorzogen, selbst wenn die potenzielle Belohnung für den Gewinn gleich war oder höher lag als der Verlust.

⭐️ Praktische Beispiele

1️⃣ Beim Investieren in Aktien neigen Anleger dazu, Verluste zu vermeiden, selbst wenn dies bedeutet, dass sie potenzielle Gewinne aufgeben.

2️⃣ In Beziehungen kann die Verlustaversion dazu führen, dass Menschen an ungesunden oder unglücklichen Beziehungen festhalten, um den emotionalen Schmerz und die Einsamkeit zu vermeiden, die mit einer Trennung verbunden sein könnten.

3️⃣ Bei Wetten oder Glücksspielen tendieren Menschen dazu, riskantere Entscheidungen zu treffen, um Verluste auszugleichen, anstatt Verluste zu akzeptieren und das Risiko zu minimieren.

✍🏽
Was wir daraus mitnehmen?

Die Verlustaversion kann dazu führen, dass wir Risiken vermeiden, selbst wenn die potenziellen Gewinne attraktiv sind. Durch eine ausgewogene Bewertung von Risiken und Chancen können wir rationalere Entscheidungen treffen und langfristig erfolgreichere Strategien entwickeln.

Absolut erstaunlich, wie uns Denkfehler oft unbewusst täuschen können, nicht wahr? Doch lass dich davon nicht entmutigen - Denkfehler sind Teil unseres menschlichen Daseins.

Wichtig ist, dass du dich dieser Herausforderung bewusst stellst und Schritte unternimmst, um deine Denkmuster zu überprüfen. Jeder bewusste Blick in deine Gedankenwelt ist ein Schritt in Richtung Klarheit und Selbstverbesserung.

Zurück zum Blog
Image
Verfasst von Karina
Psychologin, Heilpraktikerin & Gründerin von Happy o' Clock